1. Die 40 g Erdnüsse und 40 g Mandeln in eine Schüssel geben, mit warmen Wasser bedecken und 20 Minuten einweichen lassen.

2. Während der Einweichzeit können die Sauerkirschen halbiert und mittig in Muffinförmchen gelegt werden. Dabei darauf achten, dass die runde Seite der Sauerkirschen (nicht die Schnittfläche) auf den Boden der Muffinform gelegt werden. Am besten eignen sich Silikon-Muffinförmchen, da die Creme dann leichter aus der Form geholt werden kann, aber statt einer Muffinform kann auch eine Tasse genommen werden.

3. Die Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser anrühren und zur Seite stellen.

4. Nach der Einweichzeit den Erdnuss-Mandel-Mix in einem Sieb abtropfen lassen und in einen Mixer geben und zerkleinern. Nun kommt die Hälfte der 280 ml in den Mixer. Wieder den Mixer starten und es wird eine cremige Konsistenz entstehen. Nun kommen die restlichen 160 ml in den Mixer und wir haben eine flüssige Erdnuss-Mandel-Milch.

5. Die flüssige Erdnuss-Mandel-Milch durch ein Sieb passieren, um gröbere oder nicht zerkleinerte Bestandteile aus der Erdnuss-Mandel-Milch zu entfernen.

6. Die fertige Erdnuss-Mandel-Milch in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Nun die 40 g Zucker hinzufügen und in die Milch einrühren.

7. Die angerührte Speisestärke nochmal umrühren, da sich die Stärke wahrscheinlich unten abgesetzt hat. Die Stärke nun langsam in die leicht kochende Milch einrühren. Bereits nach ein paar Sekunden wird die Milch andicken. Die Masse noch ein paar Sekunden weiter kochen lassen und dann vom Herd nehmen.

8. Die noch heiße Masse in die vorbereiteten Muffinförmchen geben. Dabei nur die Hälfte der Masse, also pro Förmchen ca. 1,5 EL, auf die Sauerkirschen geben. Die restliche Masse mit 1 EL Kakaopulver verrühren und diese noch heiße Kakaomasse auf die Förmchen verteilen.

9. Die Muffinförmchen jetzt für ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Danach mit einer Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank mindestens 2 h kühlen. Man kann die Erdnuss-Mandel-Creme auch über Nacht im Kühlschrank stehen lassen und erst am nächsten Tag servieren.

10. Jetzt nur noch die Teller für den Nachtisch bereit stellen, die Creme auf dem Teller stürzen, vielleicht ein paar Mal die Muffinform andrücken und schon kann dieser leckere Nachtisch serviert werden!

Lasst es euch schmecken! Eure Mai-Lan ^^

Comment