1. Als erstes braucht ihr einen hohen, großen Topf mit Deckel. Für diesen Topf sucht ihr eine große, breite Schale die gedämpft werden kann. Sie muss in den Topf später rein gelegt werden, also schaut, dass ihr genügt Platz habt, um die Schale auch wieder entnehmen zu können. Ich hab hier einmal eine Metallschale und eine Glasschale. Aber eine Metallschale ist besser geeignet, da die Glasschale eventuell kaputt gehen könnte aufgund der hohen Hitze während des Dampfvorgangs. Meine Schale hat einen Durchmesser von 22 cm und der Rand ist 2,5 cm hoch. Die Schale wird mit 1 EL Öl ausgepinselt und bei Seite gelegt.

2. Nun kommt der einfache Teil. Ihr nehmt alle Zutaten, also Mehl, Backpulver, Puderzucker, Kokosraspeln, Ei, Öl und Mineralwasser und gebt sie in eine Rührschüssel. Mit einer Gabel richtig gut durch den Teig gehen, bis sich das Mehl aufgelöst hat. (Das Mineralwasser im Teig, macht diesen besonders leicht und locker.)

3. Nun wird der Teig in die bereits geölte Schale gegeben. Achtet darauf, dass die Schale nicht randvoll ist, da der Kuchen noch aufgehen wird wärend des Dämpfens.

4. Der Topf kommt jetzt auf den Herd und in den Topf legt ihr ein Gitter, oder eine kleine Schüssel auf den Boden, damit der Kuchen nicht direkt auf dem Topfboden liegt. Dadurch bekommt ihr einen Zwischenraum in dem ihr das Wasser hinzugeben könnt damit gedämpft werden kann. Der Deckel des Topfes wird noch in ein sauberes Küchentuch gewickelt und oben mit einem Gummiband geschlossen. Das ist dafür da, damit der Deckel nicht anfängt sich zu bewegen, da der heiße Dampf aus dem Topf entweichen will. Außerdem wird auf diese Weise verhindert, dass sich Flüssigkeitstropfen vom Deckel auf den Kuchen fallen, denn das würde nicht zu einem leckeren Kuchen führen. (Tipp: Statt eines Topfes kann auch ein Dämpfer genommen werden.)

5. Dämpfzeit!!!! Der Kuchen kommt in den Topf und die Dämpzeit beträgt, bei bereits kochendem Wasser ca. 35 Minuten. (Bevor ihr den Kuchen aus dem Topf nehmt, solltet ihr noch eine Garprobe machen. Dafür einfach einen dünnen Spieß oder eine Gabel nehmen und in den Kuchen rein stechen. Ist der Spieß trocken, dann ist der Kuchen fertig.)

6. Und dann ist es soweit! Der Kuchen ist fertig! :D Jetzt nur noch anscheiden, Soße drauf und genießen!!!

Lasst es euch schmecken! Eure Mai-Lan ^^

2 Comments