1. Die Backform mit 0,5 TL Butter einfetten und danach 1 TL Mehl so darin verteilen, dass eine dünne Mehlschicht am Boden und am Rand der Backform anliegt. Überschüssiges Mehl aus der Backform rausklopfen.

2. Die 2 - 3 Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit Hilfe eines Apfelausstecheres entfernen. Die Äpfel halbieren und in dünne, halbe Scheiben schneiden. Die fertig geschnittenen Apfelscheiben in einer großen Schüssel mit Wasser legen, damit sie nicht so schnell braun werden.

3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Nun werden in einer großen Schüssel 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 90 g Puderzucker, 3 TL Zimt, 50 g gemahlene Mandeln (hier findet ihr mein Rezept für ... ), 2 Eier, 125 ml Öl und 240 ml Sprudelwasser mit einer Küchenmaschine oder einer Gabel vermischen.

4. Den Teig nun in die vorbereitete Backform gießen und mit den Apfelscheiben bedecken.

5. Die Backform in den Ofen geben und für ca. 50 - 60 Minuten backen.

Und fertig ist euer Apfel-Zimt-Kuchen! Jetzt noch ein bissel abkühlen lassen, danach auf einen Teller geben und mit 1 TL Puderzucker bestreuen! Lasst euch den Kuchen schmecken!

Eure Mai-Lan ^^

2 Comments